Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Topics - tthorsten

Pages: [1] 2 3 4
1
Levelcheck / LEVELcheck under MACOS with WINE - it works
« on: July 13, 2017, 12:43 »
LEVELcheck under MACOS with WINE - it works

its approved LEVELcheck works with WINE under MACOS.

2
SATlive + Thomas Neumann: Sound system tuning with a single measurement microphone

By Nathan Lively

Subscribe on iTunes, SoundCloud, or Stitcher.

Support Sound Design Live on Patreon.

sound-design-live-podcast-thomas-neumann-sound-system-tuning-single-measurement-microphone-headshotIn this episode of the Sound Design Live podcast, I talk with Thomas Neumann, the creator of SATLive and Level Check. We discuss sound system tuning with some of the really cool features in SATLive, including the Low-Frequency Delay Finder, Delay Suggestion Tool, and Speech Transmission Index measurement. We also talk about:

Why Neumann only uses one measurement microphone in the field;
How to see the amplitude and phase interactions of saved traces;
What new features you can expect to see in future SATLive updates;
The fancy adapter Neumann carries to interface with old Behringer processors; and
Software Audio Console.
Show notes:

All music in this episode by Johan Sveide.
The most common mistakes Neumann sees other engineers making.
They don’t understand dual channel FFT and end up measuring crazy things.
They focus on the amplitude, but not the time. EQ is the last step.
Delay Suggestion Tool
Neumann normally uses the maximum power option. The flat option will sometimes try to remove energy from the sub.
If you get a negative value while measuring the sub, you need to delay the main.
What’s in Neumann’s work bag?
Roland Quad Capture
iSEMcon EMX-7150 measurement microphone
Neutrik line isolator
RS232 to XLR adapter
Microphone calibrator
Bible
Handkerchief
Software: SATLive, LevelCheck, Software Audio Console
Poor Man’s Galileo
Quotes
Be yourself. Don’t try to imitate somebody. Look at yourself and see what you like. What’s your unique selling point? What makes you special? Invest in that. The other way to get jobs is by knowing people and being cheaper, and those aren’t good ways to move forward.
Now you can change everything, which will give you more possibilities, but demands more knowledge.


http://sounddesignlive.com/satlive-thomas-neumann-sound-system-tuning-single-measurement-microphone/

3
SATlive Sonstiges / Satlive neue Versions Tracker
« on: March 23, 2017, 15:46 »
https://www.satlive.audio/en/

https://www.satlive.audio/en/portfolio/download/

Most current version: 1.70.18

Changed selection of trace for calculation
Time recall added
New: You can show a stored trace as main trace and use it for the calculation
Delay – Suggestion tool corrects different delay settings of the measurement
Some fixes
See the release notes for more details

4
SATlive Translations bzw Übersetzungen in andere Sprachen

Die gibt es siehe hier -

https://www.satlive.audio/portfolio/language/

Nutzen Sie diese Dateien um die Oberfläche von SATlive in Ihrer Sprache anzuzeigen.

Französisch
von megasound.ch

Chinesisch
von 王子恒

Portugiesisch
von Christian Gehlen Cândido

Italienisch
von Fedele de Marco

Sie möchten eine Sprachdatei verändern oder in eine andere Sprache übersetzen?

Laden Sie das Übersetzungsprogramm herunter.
Wenn Sie Ihre Übersetzung mit anderen teilen wollen, dann kontaktieren Sie uns bitte.

Ich fände es toll wenn sich Muttersprachler finden die z.b

Spanish

Russisch

etc pp

am meisten vertretene Sprache in der Welt sind laut Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Weltsprache

http://www.weltsprachen.net/

Englisch
Chinesisch
Hindi
Spanisch
Französisch
Arabisch
Russisch
Portugiesisch
Bengalisch
Deutsch
Japanisch
Koreanisch

als frisch ans Werk ihr Muttersprachler

5
No SATlive / Softmaker Load and Help - Weihnachtsaktion
« on: December 15, 2016, 16:39 »
Hey da ich die Aktion gut finde möchte ich darauf aufmerksam machen.

Ausser einer Email Adresse kostet euch das nicht.
Softmaker ist ein klasse Office Programm für kleines Geld.

http://www.loadandhelp.de/

hier gibts alle infos

Herzlich willkommen bei Load and Help 2016!

Liebe Leser,

mit unserer Hilfskampagne Load and Help 2016 wollen wir Gutes tun, und wir benötigen Ihre Unterstützung, damit sie ein Erfolg wird!

Und so funktioniert es: Wir schenken Ihnen leistungsstarke Office-Programme und spenden für jeden Download 10 Cent. Mit dem Geld unterstützen wir sorgfältig ausgewählte Hilfsprojekte auf der ganzen Welt, die auf der gemeinnützigen Hilfsplattform betterplace.org präsentiert werden.

Bis zum 24. Dezember 2016 erhalten Sie kostenlos:

FreeOffice 2016 für Windows
FreeOffice 2016 für Linux
FlexiPDF Basic 2017 für Windows
Sie dürfen die Programme dauerhaft kostenlos verwenden und tun gleichzeitig etwas Gutes, weil SoftMaker für jeden Download spendet.

Je mehr Downloads, umso höher der Spendenbetrag von SoftMaker, und umso mehr Hilfsprojekte können realisiert werden. Wir legen Rechenschaft ab über die gespendete Summe und über jedes geförderte Projekt. So weiß jeder, was er mit seinem Download Gutes getan hat.

Bitte unterstützen Sie uns! Wir setzen darauf, dass Sie mithelfen, unsere Aktion bekannter zu machen. Erzählen Sie Freunden und Kollegen davon, schreiben Sie über uns auf Facebook oder Twitter, berichten Sie in Diskussionsforen – alles, was Ihnen einfällt.

In den vergangenen Jahren konnten wir insgesamt über 36.000 Euro spenden. Strengen wir uns gemeinsam an, damit wir dieses Jahr ordentlich etwas drauflegen können!

Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

MFG

6
LEVELcheck UMWELT - logging von Umwelt Strassen und Verkehrs und Umgebungslärm

ich frage mich müsste LEVELcheck da angepasst werden.

Ein Bekannter hat mich hier gefragt der neben einer Schule , Kindergarten und stark befahrenen Strasse - so dreifach umzingelt wohnt.

Hier müsste man simultan an drei stellen über lange zeiträume messen und das protokollieren.
Messzeitraum wären div Wochen - vorallem würde man das gleichzeitig auch gerne an mehreren STellen an der Strasse, Kindergarten , Schule entlang tun
Also zwei drei Messrechner haben die je drei oder mehr Mikros haben und dann die Daten zusammen fassen ausgewertet über TAG, STunde , Lautheit, Frequenz abhängig auch.

Es gibt dann noch was besonderes das man sich über einen permanenten tiefen Ton beschwert der mal da ist mal nicht auch wochenlang.

Über eine daten Auswertung Frequenzabhängig rund um das Grundstück müsste man dem doch auf die Spur kommen.

Wie könnte man das Software und Hardware mässig lösen ?


7
Sone in DB umrechnung - da ja CT und heise immer noch diesen Quatsch machen hier eine Umrechnungs tabelle

Vergleich Schalldruckpegel in dB(A) und Lautheit in Sone (Immissionswerte)

Situation: Schalldruckpegel am Ohr

in dB(A) in sone
Hörschwelle // 0db = 0 Sone // Stille
Atemgeräusch in 30 cm Entfernung // 10db = <0,01 Sone // Unhörbar
Sehr ruhiges Zimmer oder Blätterrauschen // 20db = 0,1 Sone // ExtremLeise
Flüstern / eigenes Atemgeräusch // 30db = 0,3 Sone // Sehr Leise
Ruhige Wohnstrasse // 40db = 1 Sone // Leise
Normale Unterhaltung // 50db = 2 Sone // Normal
Fernseher in "Zimmerlautstärke" // 60db = 4 Sone // Tastaturtippen
PKW Vorbeifahrt // 80db = 16 Sone // Lautes Sprechen
Hauptverkehrsstraße (in ?m Abstand) // 90db = 32 Sone // Disko
Presslufthammer // 100db = 60 Sone // Gehörschäden
Düsenflugzeug // 110-120db = 125-250 Sone // Gehörschäden bei kurzfrististiger Einwirkung

http://www.sengpielaudio.com/RechnerSonephon.htm


8
SATlive Sonstiges / Wedges ein messen wenn ja wie
« on: November 14, 2016, 14:35 »
recht interessantes Thema hier im Paforum
http://www.paforum.de/phpBB/viewtopic.php?f=35&t=91555

WORA
gestern habe ich auch mal wieder eine interessante erfahrung gemacht.

am veranstaltungsort angeommen, hab ich mein pult und meine mikrofone aufgebaut. der rest kam vom veranstalter.
da ich für mich fremde monitore vor der nase hatte, hab ich (sie wie bei mir üblich) erstmal gemessen.
also messmikro davorstellen, messprogramm starten, einpegeln und ergebnis ansehen.
upps... was ist das?
es erschien eine 9dB senke im bereich zwischen etwa 1kHz und 4kHz!
an dem monitor muss was kaputt sein.
mir wurde versichert, dass die boxen (d&b M4) nagelneu wären.
hmmmm... also nächte box gemessen.... gleiches ergebnis.
alle 5 wedges zeigten den selben fehler!
also hab ich das mit pult-eq ausgeglichen und mit musik angehört. klanglich war das dann in ordnung.

als ich danach allerdings mit dem iPad an die monitore gegangen bin und die mikrofone nacheinander in betrieb genommen habe, begrüssten mich die monitore mit einem quäkig-aggresiven sound. ich wusste sofort: oh, das ist das filter, das du gesetzt hast.
sodann hab ich diese korrektur wieder aus allen wegen herausgenommen und alles war gut.

es kann für diesen messfehler nur eine erklärung geben:
kondensfeuchtigkeit auf der membran des messmikrofones!
wir haben ja november und draussen war es um die 2-4grad celsius. das mikro war also gut kalt, als es in die beheizte halle kam. und ich habe schnell aufgebaut und mein pult und den messrechner in betrieb genommen, die monitore standen ja schon und waren verkabelt. also ne sache von vielleicht 15-20 min, bis alles betriebsbereit war.

konkret betraf es mein DPA4091. leider hatte ich keine anderen messmikrofone dabei, um zu eruieren ob auch andere mikros in dieser situation so empfindlich reagieren.

sehr interessant fand ich aber auch, dass ich nach dem ersten EQen die monitore mit musik abgehört habe und da die falsche anhebung gar nicht negativ aufgefallen ist. das war schon ein bisschen seltsam.

_________________
mit kollegialen Grüßen
Wolfgang
audio-technica Händler

Nach oben    Profil   

oton   
 Betreff des Beitrags: Re: über die tücken der messtechnik...BeitragVerfasst: 13.11.2016, 13:29
Offline
Verifizierter Teilnehmer

Registriert: 03.04.2006, 09:38
Beiträge: 2346
Wohnort: Baden-Baden   
wora hat geschrieben:
da ich für mich fremde monitore vor der nase hatte,
mir wurde versichert, dass die boxen (d&b M4) nagelneu wären.


naja, das können jetzt so viele verschieden Faktoren sein, das wird es denke ich schwer genau zu erraten WAS jetzt der Grund für die falsche Messung war.

Was ich allerdings viel abgefahrener finde, ist wie du es geschafft hast, als Tonmann im Südwesten der Republik nicht schon 500+ Mal über d&B M4 Monitore gestolpert zu sein ... das geht doch eigentlich gar nicht ???

_________________
oTon Music - Marcus Thiel - Hilsbrunnenstrasse 8 - 76530 Baden-Baden

http://www.popakademie.de
http://www.otonmusic.de
http://www.event-akademie.de

Nach oben    Profil   

F.A.Bi.A.N.   
 Betreff des Beitrags: Re: über die tücken der messtechnik...BeitragVerfasst: 13.11.2016, 15:28
Offline
Verifizierter Teilnehmer

Registriert: 24.05.2003, 21:55
Beiträge: 5221
Wohnort: WND   
es wird uns wohl nicht gelingen, die ursache dafür zu rekonstruieren. das mikrofon wird's aber sicherlich nicht gewesen sein. haben die treiber eventuell ferrofluid im spalt?

bei elektret-messmikrofonen shiftet bei einer "zügigen" außentemperaturänderung nur die empfindlichkeit. nach durchsicht einiger messprotokolle kann ich hier maximal-/minimalwerte von +/- 4...5 mV/Pa nennen. der f-gang selbst bleibt aber unverändert.

_________________
How to leave comments on the internet

Nach oben    Profil   

audiobo   
 Betreff des Beitrags: Re: über die tücken der messtechnik...BeitragVerfasst: 13.11.2016, 16:11
Offline

Registriert: 17.02.2006, 20:26
Beiträge: 1703
Wohnort: Luzern   
Worüber ich gerade stolpere:
wora hat geschrieben:
also hab ich das mit pult-eq ausgeglichen und mit musik angehört. klanglich war das dann in ordnung.

9dB ist ja doch recht viel - kam die Musik von der gleichen Signalquelle wie das Messignal ( Laptop)? evtl. (ganz blöd, hatte ich auch schon) war da noch ein Filter im Signalweg?


Nach oben    Profil   

wora   
 Betreff des Beitrags: Re: über die tücken der messtechnik...BeitragVerfasst: 13.11.2016, 22:46
Offline
Verifizierter Teilnehmer

Registriert: 08.10.2002, 01:00
Beiträge: 15021
Wohnort: Südwesten   
ja, die musik kam definitiv vom selben laptop. und das abspielprogramm hat keine separate EQ-möglichkeit.
die quelle war also die selbe. deshalb verwundert es mich ja auch, dass man hier die 9dB anhebung nicht gehört hatte... mit dem mikro war das sofort sehr deutlich hörbar, das hätte ich auch mit der musik vom laptop erwartet.

leider habe ich die messungen gelöscht, weil ich der ansicht war dass es nur an kondensfeuchtigkeit auf dem messmikro gelegen haben konnte.
zum auswerten der messung nehme ich übrigens den directout vom messmikro, da kann also auch kein EQ drauf sein.
vielleicht komme ich diese woche nochmal dazu, das mikro zu testen. wenn der messfehler nicht durch feuchtigkeit zu erklären ist, muss es ja irgendwie defekt sein.
sehr seltsam das ganze...


@oton: das war tatsächlich erst meine zweite begegnung mit diesen wedges. oh nein, halt: vor kurzem lagen die auch in karlsruhe bei einem kleinen openair auf der bühne... also war es jetzt drei mal.
das liegt einfach daran, dass ich fast immer meine eigenen wedges in benutzung habe, oder die unserer halle. und da steht nirgends d&b drauf ;-)
und bis letztes jahr war ich ja noch deutschlandweit mit einer ehemals recht bekannten sängerin unterwegs, da wir aber vorwiegend im norden und im osten auftritte hatten, hatte ich da ebenfalls keine begegnungen mit diesen M4. dort gibt es eher boxen von herstellern, die nicht aus dem süden sind...
insgesamt finde ich diese M4 wedges aber ganz gelungen, sie funktionieren jedenfalls offenbar nicht schlechter als meine eigenen. von den E12 in der front war ich allerdings enttäuscht, aber das ist ein anderes thema...

_________________
mit kollegialen Grüßen
Wolfgang
audio-technica Händler

Nach oben    Profil   

Loloverde   
 Betreff des Beitrags: Re: über die tücken der messtechnik...BeitragVerfasst: 14.11.2016, 01:32
Offline

Registriert: 27.10.2003, 14:15
Beiträge: 1106
Wohnort: Ludwigsburg   
Howdy

Ganz fieser Gedanke: Im d&b Systemamp war das falsche Preset geladen und das wurde dann nach deiner ersten Beschwerde, bei der erstbesten Gelegenheit (du holt dein iPad) heimlich korrigiert.

Ist natürlich eine haltlose Unterstellung. Aber genauso haltlos wäre es, daß du 9dB Überhöhung im Kreischbereich bei Musik nicht hörst.

Gruß
Rainer

_________________
www.thewhitelodge.de

Nach oben    Profil   

schallereignissortierer   
 Betreff des Beitrags: Re: über die tücken der messtechnik...BeitragVerfasst: 14.11.2016, 07:33
Offline

Registriert: 31.05.2006, 14:11
Beiträge: 1556
Wohnort: Koblenz   
Was mich ja so ganz generell wundert, ist die Rangehensweise Messmikro rausholen, Messprogramm anwerfen, Monitor ausmessen anstatt einfach mal Mikro an, reinsprechen und hören, was der Monitor "sagt".

_________________
Machen Sie das hauptberuflich oder verdient die Frau dazu?

Nach oben    Profil   

Fränkie   
 Betreff des Beitrags: Re: über die tücken der messtechnik...BeitragVerfasst: 14.11.2016, 09:08
Offline
Verifizierter Teilnehmer

Registriert: 23.09.2002, 01:00
Beiträge: 913
Wohnort: Dresden   
schallereignissortierer hat geschrieben:
Was mich ja so ganz generell wundert, ist die Rangehensweise Messmikro rausholen, Messprogramm anwerfen, Monitor ausmessen anstatt einfach mal Mikro an, reinsprechen und hören, was der Monitor "sagt".

so war ich bis vor kurzem auch drauf, aber inzwischen denke ich....
Wenn man sein Messystem im Griff hat, geht es einfach schneller und genauer als mit dem Ohr...
Lappi raus quelle dran Mikro dran, drei Messungen und schon weiss man sehr genau was los ist, mit "ha, ha, za, za, one, two, eins, zwei, ha, ha,...) macht man sich lächerlich, es nervt, ist ungenau und geht nicht schneller als 2 mal drei Sweeps... wobei rauschen und Sweepen auch nervt.

Nachkontrolle mit Ohr ist Pflicht. Warum, das beschreibt Wora ja sehr genau.... :wink:

_________________
Nicht laut, lieber schön.

Fränkie

Nach oben    Profil   

audiobo   
 Betreff des Beitrags: Re: über die tücken der messtechnik...BeitragVerfasst: 14.11.2016, 10:51
Offline

Registriert: 17.02.2006, 20:26
Beiträge: 1703
Wohnort: Luzern   
Es kann mitunter recht aufschlussreich bis hilfreich sein, mal das Messmikro vor den Dingern aufzustellen. Nicht bei jedem Job, die Anpassung an die Raumakustik muss auch so funktionieren.
Aber manchmal kommt man noch etwas besser dahinter warum der ein oder andere Monitorlautsprecher oft eher seltsam klingend daher kommt. Auch haben viele aus unserer Berufssparte die Angewohnheit erst einmal schmalbandig Frequenzen weg zu ziehen, dafür dann aber teilweise 4-5 Frequenzen allein in den HiMids, was nicht unbedingt zielführend sein muss.


Nach oben    Profil   

wora   
 Betreff des Beitrags: Re: über die tücken der messtechnik...BeitragVerfasst: 14.11.2016, 13:00
Offline
Verifizierter Teilnehmer

Registriert: 08.10.2002, 01:00
Beiträge: 15021
Wohnort: Südwesten   
Loloverde hat geschrieben:
Howdy

Ganz fieser Gedanke: Im d&b Systemamp war das falsche Preset geladen und das wurde dann nach deiner ersten Beschwerde, bei der erstbesten Gelegenheit (du holt dein iPad) heimlich korrigiert.

Ist natürlich eine haltlose Unterstellung. Aber genauso haltlos wäre es, daß du 9dB Überhöhung im Kreischbereich bei Musik nicht hörst.
ja, schon der gedanke ist irgendwie fies. auch wenn ich nicht glaube das dies hier der fall war, wäre es natürlich trotzdem möglich gewesen.
letzten endes kann ich im nachhinein nicht mehr feststellen, wie es zu dieser fehlmessung kam. es sei denn, das messmikro hat einen nachweisbaren schaden. das kann ich jedoch erst irgendwann im laufe der woche prüfen und werde das an dieser stelle natürlich nachmelden.
ich bitte um etwas geduld ;-)




schallereignissortierer hat geschrieben:
Was mich ja so ganz generell wundert, ist die Rangehensweise Messmikro rausholen, Messprogramm anwerfen, Monitor ausmessen anstatt einfach mal Mikro an, reinsprechen und hören, was der Monitor "sagt".
ich habe fast befüchtet, dass so eine aussage noch kommen wird.  :lol:
doch zum glück stehen mir da einige kollegen gleich mal bei. :wink:

früher hab ich das in der tat genau so gesehen:
messgeräte waren etwas für die, die keine geschulten ohren hatten...
seit fast 20 jahren arbeite ich nun aber vermehrt auch mit meßgeräten und habe mir da eine gewisse routine erarbeitet. zu anfang hab ich sowas noch mit einfachen RTA messungen gemacht, heute ist man da natürlich doch etwas weiter gekommen.
feedbackerkennung mache ich übrigens seit meinem ersten smartphone mit genau diesem mutierten telefon. das ist viel schneller und viel genauer als mein ohr, denn ich habe kein "absolutes gehör" (deshalb erkenne ich auch songs sofort, auch wenn sie einen halbton tiefer gespielt werden  :D )

die gründe, warum ich so vorgehe sind folgende:
- es geht recht schnell und das ergebnis ist zuverlässiger als mit der reinen ohr-methode. denn das messystem kennt keine "tagesform"(zumindest bisher nicht). vor allem kleine frequenzgangaussreißer erkennt man damit viel besser - und kann dann zielgerichteter reagieren.
- ich erarbeite mir damit eine datenbank mit frequenzgängen unterschiedlicher monitore (= erfahrungswerte)
- mit dieser methode kann ich mir sehr schnell eine gute grundlage für die weitere arbeit erstellen. in vielen fällen ist es sogar so, dass ich danach keine weiteren änderungen an den monitoren mehr vornehmen muß.
- nach dem "technischen EQ" gehe ich nochmals mit dem mikro an die wedges und spreche rein. man kennt ja die eigene stimme sehr gut und kann dann (am sinnvollsten mit dem iPad in der hand) die wedges bei bedarf an den raum anpassen.

im vorliegenden falle hab ich da nur zusätzlich die unteren mitten etwas herausgenommen, weil es in diesem bereich ein hörbares übersprechen durch die PA gab. da die meßmethode mit mikro seltsamerweise nicht funktionierte war ich froh, einen schon von sich aus ziemlich flat abgestimmten monitor vor der nase zu haben.
meine ohren und meine erfahrung haben mich also keineswegs im stich gelassen, ich habe den fehler ja sofort gehört und bekam es dann auch ohne messmikrofon hin ;-)

ich muss hier aber betonen, dass ich in der regel keine veranstaltungen betreue, bei der man jedes noch irgendwie verfügbare dB aus den wedges herauskitzeln muß. "flat" genügt mir deshalb in aller regel vollkommen, um den weg mit den von mir verwendeten mikrofonen laut genug zu bekommen. ein tot-EQter wedge ist für meine anwendungen also nicht zielführend.

und auf grund meiner ansonsten durchweg positiven erfahrungen mit dieser vorgehensweise werde ich diese in zukunft übrigens nicht ändern ;-)
auch wenn diesmal offenbar irgendwas schief gegangen war...

_________________
mit kollegialen Grüßen
Wolfgang
audio-technica Händler

Nach oben    Profil   

radartuete   
 Betreff des Beitrags: Re: über die tücken der messtechnik...BeitragVerfasst: 14.11.2016, 13:49
Offline

Registriert: 09.06.2005, 19:02
Beiträge: 557
Wohnort: MVP   
Hi Wolfgang,

besteht die Möglichkeit das du für die "Falschmessung" nicht die richtige Messreferenz geroutet hattest?

Viele Grüße

radartuete


Nach oben    Profil   

billbo   
 Betreff des Beitrags: Re: über die tücken der messtechnik...BeitragVerfasst: 14.11.2016, 14:27
Offline
Verifizierter Teilnehmer

Registriert: 03.10.2005, 21:31
Beiträge: 2963   
Zitat:
Lappi raus quelle dran Mikro dran, drei Messungen und schon weiss man sehr genau was los ist, mit "ha, ha, za, za, one, two, eins, zwei, ha, ha,...) macht man sich lächerlich, es nervt, ist ungenau und geht nicht schneller als 2 mal drei Sweeps...
Na ja. Schmunzeln über die Kompetenz eines Tonlers muss ich eher, wenn der sein Messmikro an irgendeine Zufallsposition stellt und anschließend anhand des sich daraus ergebenden Zufallsmessergebnisses irgendetwas 'flat' zieht. Sicherlich zielführend im annähernd schalltoten Messlabor, mitunter erschreckend trügerisch (und nicht selten sogar geradezu kontraproduktiv) auf real existierenden Bühnen. Und ja, ich weiß, dass man mittels korrekter Vorgehensweise über Mittelung der Ergebnisse aus unterschiedlichen Messpositionen die Macht des Zufalls ein wenig gnädiger gestalten kann und muss.

Wenn ich dagegen eine Monitoranlage mit dem Mikro des Sängers und 'ha, ha, za, za' eingenordet habe ist sie anschließend mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit alles andere als 'flat'. Dafür aber bietet sie dann den annähernd bestmöglichen Kompromiss aus Maximum an Performance für den Sänger, so intelligent wie möglich ausgenutzten tatsächlichen Leistungsreserven des Systems (zeigt dir dein Sweep auch an, wo der Hersteller eklatante Schwächen des LS per Controller weggemogelt hat?) und minimalst möglicher Beeinträchtigung des Klangerlebnisses für die Zuhörer im Saal.

Sprechen, hören, Grenzen ausloten, Resonanzen künstlich anregen, usw. ist Pflicht - auch wenn dich dein Backliner oder Lichtler dabei sch....e findet. Messen in diesem Zusammenhang ein nettes Hilfsmittel bei zu wenig Erfahrung im Umgang mit unbekannten LS- Systemen an unidealen Spielorten.

Mit freundlichem Gruß
BillBo

10
Levelcheck / Neue Version LEVELcheck 2016 ist da
« on: June 22, 2016, 22:01 »
LEVELcheck 2016 ist da

Neu: Version 2016
Eingebauter Webserver (Demo: 1 Client, Vollversion 3 Clients gleichzeitig)
Keine Adminrechte nötig
Unterstützt verschieden Vorgaben

Wichtig: ein Freischaltcode einer früheren Version funktioniert im Moment noch nicht!
Download LEVELcheck 2016

Bitte beachten sie die folgenden Punkte:
Das Programm läuft 30 Tage als Demoversion. Danach sind nur noch Messungen nach DIN15905-5 möglich, einige Einstellungen und Auswertungen sind dann gesperrt.
Die Anleitung enthält die nötigen Informationen für den Erwerb des Nutzungsrechtes für die Vollversion
Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch die Anwendung oder nicht Anwendbarkeit dieser Software entstehen.
Es wird keine Haftung für Personenschäden oder Vermögensschäden, die direkt oder indirekt durch den Einsatz dieser Software, oder durch ihre Nichtfunktion entstehen, übernommen.
Es kann keine Gewähr übernommen werden, dass diese Software gültige und/oder rechtlich anerkennbare Werte liefert.
Jede Form der Veränderung der Dokumentation oder der Software ist verboten.

http://www.levelcheck.de/download.php 2016

11
Messtechnik Links die Interessant für SATlive und co Nutzer sind


SATLIVE in der Presse und Internetlinks

Tools4music
http://www.tools4music.de/uploads/tx_wmitt4marchiv/1416406009_%20088_091_Messen_low.pdf

Hifiselbstbau - Grundlagen der Messtechnik
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66

Visaton - Grundlagen der Messtechnik
http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=22583
http://www.visaton.de/bilder/forum/forumstreffen2011_messen-quick.pdf

Audiomeasurements
http://www.audiomeasurements.com/
http://www.audiomeasurements.com/?page_id=3982

VituixCAD
http://kimmosaunisto.net/Software/VituixCAD/VituixCAD%20Measurement%20Preparations.pdf

Blog Bob MC Carthy - der SIM III Entwickler und MEsstechnik Guru bei MEyersound
http://www.bobmccarthy.com/
http://www.sounddesignlive.com/sound-system-design-optimization-bob-mccarthy/
http://sounddesignlive.com/special-report-sound-system-design-for-small-venues-bob-mccarthy/
http://bobmccarthy.wordpress.com/

Meyersound Design and Reference Handbook from Bob McCarthy - am Beispiel der MSL3 und MSL4
http://de.scribd.com/doc/194118366/24315949-Meyer-Sound-Design-Reference-for-by-Bob-McCarthy-Sound-
http://en.bookfi.org/book/611905

Bob Mc Carthy bei Youtube
https://www.youtube.com/watch?v=dfmU9YaABWQ
https://www.youtube.com/watch?v=pDuRXfA4oJE
https://www.youtube.com/watch?v=qlLcPjrJe8o

Sound Systems Optimization - Buch von Bob McCarthy - Standardwerk – das ist der Entwickler von SIM II - III - IV für Meyersound.
http://www.amazon.com/Sound-Systems-Optimization-Techniques-Alignment/dp/0240521560/ref=dp_cp_ob_b_title_1

Interview mit Bob McCarthy
http://www.sounddesignlive.com/review-sound-systems-design-and-optimization-bob-mccarthy/
http://sounddesignlive.com/special-report-sound-system-design-for-small-venues-bob-mccarthy/
http://audioundone.com/real-time-analyzer-bob-mccarthy

Interview mit Bob McCarthy bei Sounddesignlive - bei Minute 57 wird SATELLIVE erwähnt
http://www.sounddesignlive.com/sound-system-design-optimization-bob-mccarthy/
http://sounddesignlive.com/special-report-sound-system-design-for-small-venues-bob-mccarthy/

Nathan Livley EBook Master Your Craft – Sound System Tuning for Confidence and Consistency
http://sounddesignlive.com/downloads/master-your-craft-sound-system-tuning-for-confidence-and-consistency/

Timo Beckmann Blog
http://www.timobeckmangeluid.wordpress.com/
https://timobeckmangeluid.wordpress.com/2012/02/17/comparing-3-fft-analyzers-powerpoint/
http://sounddesignlive.com/professional-sound-system-setup-15-minutes/
http://www.skydrive.live.com/view.aspx/powerpoints/Comparing FFT measurement Programs.pptx?cid=5933da57cf499561&app=PowerPoint
https://onedrive.live.com/view.aspx?resid=5933DA57CF499561!2031&cid=5933da57cf499561&app=PowerPoint&authkey=!ADQ1j518u9PyWyg
https://timobeckmangeluid.wordpress.com/2013/07/21/meyer-sound-sim3-vs-rational-acoustics-smaart7/#more-1863

Webinare von Prismsound - die bauen Messtechnikhardware
http://www.prismsound.com/test_measure/webinars.php

Nathan Liveley - Podcast und BLOG
http://www.nathanlively.com/finding-speaker-coverage-in-one-step/
http://www.sounddesignlive.com/professional-sound-system-setup-15-minutes/
http://www.sounddesignlive.com/sound-system-tuning-vs-toning/?hvid=4op3o8
http://www.sounddesignlive.com/store/products/category/ebooks/
http://www.sounddesignlive.com/sound-system-tuning-on-tour-with-smaart-v7-merlijn-van-veen/?hvid=3LMLNM
http://www.sounddesignlive.com/sound-system-design-optimization-bob-mccarthy/
http://sounddesignlive.com/special-report-sound-system-design-for-small-venues-bob-mccarthy/
http://sounddesignlive.com/mauricio-ramirez-trust-ears-not-audio-analyzer/
https://www.onlineaudioengineeringcourses.com/


Lundberg
http://www.lundbergsound.com/?p=268
http://www.lundbergsound.com/?p=130
http://sounddesignlive.com/how-to-find-speaker-coverage-calculator-daniel-lundberg/

Merlin van Veen
https://www.merlijnvanveen.nl/index.php/nl/
https://www.merlijnvanveen.nl/index.php/en/calculators
http://sounddesignlive.com/sound-system-tuning-on-tour-with-smaart-v7-merlijn-van-veen/?hvid=5kxNNo

Educasound
http://educasound.com/educasound.com/EducApps.html
http://www.educasound.com/educasound.com/Videos.html
http://pepeferrersonido.blogspot.com.es/

Mija Krieg
https://www.merlijnvanveen.nl/en/calculators/131-difference-between-curves
http://mijakrieg.blogspot.de/?view=classic

Hifiselbstbau Mikrofonkalibration
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/480-1000-mikrofonkalibrierungen-eine-uebersicht
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/367-500-mikrofonkalibrierungen-eine-uebersicht
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/138-200-mikrofonkalibrierungen-eine-ersicht
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/100-mikrofonkalibrierung-wie-geht-das
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/94-mikrofonkalibrierung-muss-das-sein-anfer

Equaphon University - FFT vx RTA
http://www.equaphon-university.net/?p=4897

Neutrik - Webinar
http://www.nti-audio.com/de/service/webinare-auf-abruf.aspx

SATLIVE International
http://www.prosoundweb.com/article/phase_alignment_between_subwoofers_38_mid_high_cabinets/P2/
http://www.dasaudio.com/wp-content/uploads/2011/11/Ajuste_de_-fases.pdf
Joan La Roda from DAS Audio in Spain wrote an article about phase alignment.
The link to the english version of the article is:
http://www.dasaudio.com/documentos_I/ARTICULOS_TECNICOS/INGLES/PHASE_ALIGNMENT.PDF
The version in Spanisch language can be found at
http://www.dasaudio.com/DOCUMENTOS_I/ARTICULOS_TECNICOS/ESPAÑOL/AJUSTE_DE_ FASES.PDF
http://www.excelsior-audio.com/Publications/AES127_Presentation_on_Subwoofer_Alignment.pdf
https://www.satlive.audio/texte/DelayUsingSATlive.pdf

SATLIVE Anleitungen in anderen Sprachen
http://download.satlive.audio/v170/SATlive-Anleitung-1-70-24.pdf
https://download.satlive.audio/lang/SATlive-Manual-1-70-24-C.pdf
https://download.satlive.audio/lang/Portugues-1-70-18.zip
https://download.satlive.audio/lang/Italiano-1-70-16.zip
https://download.satlive.audio/lang/french-1-70-16.zip

Phasealigment
http://www.dasaudio.com/en/support/technical-articles/
http://www.prosoundweb.com/article/phase_alignment_between_subwoofers_38_mid_high_cabinets/
http://forums.prosoundweb.com/index.php?Topic=139234.10

Prosoundweb
http://www.prosoundweb.com/studyhall/tag/acoustic+measurement
http://www.prosoundweb.com/article/phase_alignment_between_subwoofers_38_mid_high_cabinets/
http://www.prosoundweb.com/article/analyze_that_what_fft_measurement_actually_means/av
http://www.prosoundweb.com/article/making_it_flat_analyzing_loudspeakers_dsp/
http://www.prosoundweb.com/article/the_bigger_picture_on_the_equalization_of_loudspeakers/
http://www.prosoundweb.com/article/shaping_array_directivity/
http://www.prosoundweb.com/article/cause_effect_matching_dsp_with_loudspeakers/
http://www.prosoundweb.com/article/solving_a_conundrum_deployment_of_a_new_subwoofer_configuration/P1/
http://www.prosoundweb.com/article/demystifying_and_overlooked_tool_using_all_pass_filters_to_improve_directiv/studyhall
http://www.prosoundweb.com/article/whats_the_measurement_understanding_and_properly_using_rta_fft/studyhall
http://www.prosoundweb.com/article/what_is_an_impulse_response/
http://www.rationalacoustics.com/wp-content/uploads/2015/04/Smaart-v7-IR-Guide.pdf
http://www.doctorproaudio.com/doctor/cajondesastre/pdfs/Downloaded_from_Doctor_ProAudio_com-Phase_alignment-Joan_La_Roda-DAS_Audio.pdf
http://redspade-audio.blogspot.de/2010/12/subwoofer-time-alignment.html
http://www.prosoundweb.com/article/anatomy_of_a_system_measurement_rig_probes_preamps_processors/studyhall
http://www.prosoundweb.com/article/what_is_an_impulse_response/studyhall
http://www.prosoundweb.com/channels/live-sound/time_phase_alignment/2/
http://www.prosoundweb.com/channels/live-sound/spatial-pursuits-the-evolution-of-large-scale-sound-system-optimization/
http://www.prosoundweb.com/channels/live-sound/tech_topic_modern_analyzer_development/
http://www.prosoundweb.com/channels/live-sound/analyze-this/
http://www.prosoundweb.com/channels/live-sound/spotlight_on_signal_processing/
http://www.prosoundweb.com/channels/live-sound/time_phase_alignment/
http://www.prosoundweb.com/channels/live-sound/the_end_fire_cardioid_subwoofer_array_made_visible/
http://www.prosoundweb.com/topics/sound_reinforcement/why_measure_a_sound_system_a_detailed_look_at_where_it_matters/
http://www.prosoundweb.com/channels/av/opteq_optimized_system_tuning/
http://www.prosoundweb.com/channels/av/tuning_a_system_with_fft_getting_it_close_without_listening1/
http://www.prosoundweb.com/topics/sound_reinforcement/understanding_relationships_bringing_clarity_to_phase_frequency_and_ti1/
http://www.prosoundweb.com/topics/sound_reinforcement/the_nyquist_plot/
http://www.prosoundweb.com/channels/av/analyze_this_the_evolution_of_the_audio_analyzer/
http://www.prosoundweb.com/topics/analog/meaningful_metrics_your_first_measurement_rig/
http://www.prosoundweb.com/channels/study_hall/subwoofer-arrays-discussion-analysis-of-a-variety-of-bass-coverage-patterns/
http://www.prosoundweb.com/channels/study_hall/fir-filter-for-audio-practitioners/

Blogs diverse
https://theproaudiofiles.com/live-sound-measurement-microphone-placement/
http://www.audiotechnology.com.au/wp/index.php/the-howard-page-method-tuning-optimising-large-scale-concert-sound-systems

Soundforums
https://soundforums.net/content/2386-Stair-Cardioid-Subwoofer-Array
https://soundforums.net/content/240-A-Tale-of-Two-Processors
https://soundforums.net/content/152-Advanced-Subwoofer-Techniques
https://soundforums.net/content/151-Run-and-Gun-Subwoofer-Arraying
https://soundforums.net/content/149-Loudspeaker-Fundamentals
https://soundforums.net/content/127-The-Devil-With-Your-Auto-RTA
https://soundforums.net/content/3636-Equalizing-loudspeakers
https://soundforums.net/content/3798-Comments-on-Dr-Floyd-Toole-s-The-Measurement-and-Calibration-of-Sound-Reproducing-Systems
https://soundforums.net/content/2386-Stair-Cardioid-Subwoofer-Array

Synaudcon
http://www.synaudcon.com/site/resources/

Messtechnik Lösungen
http://www.prosoundweb.com/article/anatomy_of_a_system_measurement_rig_probes_preamps_processors/studyhall
http://timobeckmangeluid.wordpress.com/2013/03/15/new-measurement-rack/

Livesound int
http://digital.livesoundint.com/publication/?i=149949&p=30

DAS - Proaudio
http://www.dasaudio.com/en/support/technical-articles/phase-alignment-between-subwoofers-and-mid-high-cabinets/
http://www.dasaudio.com/en/support/technical-articles/cardiod-subwoofer-set-up/
http://www.dasaudio.com/en/support/technical-articles/line-arrays-how-they-work/
http://www.dasaudio.com/wp-content/uploads/2011/11/Ajuste_de_-fases.pdf
http://www.dasaudio.com/wp-content/uploads/2011/12/PHASE_ALIGNMENT.pdf
http://www.dasaudio.com/wp-content/uploads/2011/12/Cardioid_Subwoofer_System_V11.pdf
http://www.dasaudio.com/wp-content/uploads/2011/12/LINE_ARRAYS_HOW_THEY_WORK_2008.pdf
http://www.dasaudio.com/en/support/technical-articles/
http://www.dasaudio.com/wp-content/uploads/2011/12/PHASE_ALIGNMENT.pdf

D&B
Cardioidarray
http://www.dbaudio.com/fileadmin/docbase/TI330_1.2D.PDF
Linearray
http://www.dbaudio.com/fileadmin/docbase/TI385_6.2EN.PDF
ArrayProcessing
http://www.dbaudio.com/en/arrayprocessing.html

Lynx
http://www.lynxproaudio.com/downloads/TechReport/Positioning_sub_basses.pdf

Justoct
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/27-einfach-messen-mit-justoct
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/148-kalibrierte-messungen-mit-justoct

Visaton
http://www.visaton.de/bilder/forum/forumstreffen2011_messen-quick.pdf

Kirchner
http://www.kirchner-elektronik.de/~kirchner/AutoDSP.pdf
http://www.kirchner-elektronik.de/files/PDF_Download_Lautsprechermesstechnik.pdf

Audiotec Fischer Helix
http://www.audiotec-fischer.de/files/DSP Magazin/ATF DSP Spezial Nr. 1 - Das Sound-Tuning Magazin.pdf
http://www.audiotec-fischer.de/files/DSP Magazin/ATF_Sound_Tuning_Magazine-DSP_Special_Vol1_Deutsch.pdf
http://www.audiotec-fischer.de/files/DSP%20Magazin/ATF_Sound_Tuning_Magazine-DSP_Special_Vol_2_DE.pdf
http://www.audiotec-fischer.de/files/DSP%20Magazin/ATF_Sound_Tuning_Magazine-DSP_Special_Vol_2_DE.pdf
http://www.audiotec-fischer.de/files/DSP Magazin/ATF_Sound_Tuning_Magazine-DSP_Special_Vol2.pdf
http://www.audiotec-fischer.de/files/DSP Magazin/ATF_Sound_Tuning_Magazine-DSP_Setup_Guide_Vol1.pdf

Amazona - Testbericht
Willi Dammeier hat einen ausführlichen Test/Erfahrungsbericht verfasst.
http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=2892

SATLIVE - Zvukový měřicí software
http://www.music-store.cz/recenze/satlive
Deutsche Übersetzung
https://translate.google.de/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http://www.music-store.cz/recenze/satlive&edit-text=
English translate
https://translate.google.de/translate?sl=auto&tl=en&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http://www.music-store.cz/recenze/satlive&edit-text=

BLOGs - Testberichte SATLIVE
http://www.behindtheboard.livesoundmixer.com/2009/01/04/satlive--part-1.aspx
http://comunidad.graudio.es/analisis-de-doble-fft-con-satlive/

Facharbeit über SATLIVE
http://www.take-sat.de/download/FA_final.pdf

SATLIVE Timealigmentanleitung
Deutsch
http://www.take-sat.de/download/timealignment.pdf
http://www.take-sat.de/download/timealignmentE.pdf
https://www.satlive.audio/texte/DelayUsingSATlive.pdf

Gert Sanner
http://www.take-sat.de/download/UseDelaySuggestion.pdf

Athenssound
http://www.athenssound.com/CBA12am

Hifiselbstbau
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/267-messen-kann-nichtgilt-nicht
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/fuer-dummies/428-messen-fuer-dummies-teil-1
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/448-messen-am-hoerplatz
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/218-messen-ohne-rar-offen
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/148-kalibrierte-messungen-mit-justoct
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/softwaremesstechnik-mainmenu-66/197-tsp-messen-flle-anfer
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/raumakustik-mainmenu-65/182-nachhallzeiten-messen-anfer
https://www.hifi-selbstbau.de/grundlagen-mainmenu-35/frequenzweichen-mainmenu-68/93-die-akustische-phase-das-unbekannte-wesen-fortgeschrittene

Allgemein zum Einmessen
http://www.audiotec-fischer.de/files/DSP Magazin/ATF DSP Spezial Nr. 1 - Das Sound-Tuning Magazin.pdf
http://timobeckmangeluid.wordpress.com/
http://bobmccarthy.com/
http://www.synaudcon.com/site/resources/
http://www.sounddesignlive.com/
http://www.communitypro.com/support/technical-articles
http://www.rane.com/library.html

FFT
What is FFT
http://www.tomy-pa.de/satlive/texte/chapter11.html

How to measure implse response
http://www.take-sat.de/texte/chapter12.html

How SATLIVE measure
http://www.take-sat.de/texte/chapter13.html

Bodo Felusch - Loudspeakercontroller unterschiede
http://soundforums.net/hub/240-tale-two-processors.html
http://www.felusch.de/?p=388

Sound Designreferenz
JBL - Concertserie
http://www.jblpro.com/pub/manuals/pssdm_1.pdf

Electrovoice
http://www.electrovoice.com/downloadfile.php?i=8913

Meyersound - MSL3
http://en.bookfi.org/book/611905

Xta Technotes
http://www.audiocore.co.uk/support/tech-notes/

Fulcrum Whitepapers
http://fulcrum-acoustic.com/technologies/whitepapers.html

Hoellstern Whitepapers
http://www.hoellstern.com/1_DE/050_download/60_whitepapers/whitepapers.html

Rane
http://www.rane.com/library.html#gpm1_1

Sounddesignlive
http://sounddesignlive.com/downloads/master-your-craft-sound-system-tuning-for-confidence-and-consistency/
http://sounddesignlive.com/downloads/sound-design-live-ebook/

STIC by Sven Sylla
http://www.diy-hobby.de/
Super PDF Einführungen ins Thema Messtechnik

15
SATLIVE ist eine Windowssoftware sie läuft von  XP bis Windows10
Man sollte mit der Zeit gehen und auf Windows10 setzen und alte Zöpfe abschneiden es hat nur vorteile 64bit und Touch Integration und Unterstützung.

SATLIVE auf Windows nach bauten könnte auch eine interessante sache sein - mir bekannt sind da
Reactos  https://www.reactos.org/
Menuetos http://menuetos.net/
getestet habe ich da nix.

SATLIVE läuft unter Bootcamp mit MACOS

SATLIVE ohne Bootcamp unter MACOS kann das jemand mal testen ?
mit Winebottler und anderen MACOS Windows tricks da wären noch
http://www.parallels.com/
http://winebottler.kronenberg.org/
http://www.chip.de/downloads/CrossOver-fuer-Mac-OS_36934067.html
https://itunes.apple.com/de/app/winonx/id421346233?mt=12
http://www.macwrench.de/wiki/Windows-Programme_auf_dem_Mac_ausf%C3%BChren
http://www.makeuseof.com/tag/wineskin-run-windows-software-on-mac-os-x-mac/
http://www.macupdate.com/app/mac/20830/q-emulator


SATLIVE könnte mit WINE unter Linux laufen - kann das jemand mal testen  ?
https://www.winehq.org/
https://www.playonlinux.com/de/


SATLIVE in der Virtualbox würde mich auch mal interessieren
https://www.virtualbox.org/

Pages: [1] 2 3 4